Zeitgenössisches Tanztraining


Auch hier ist das Warm-Up auf Basis der Bewegungsevolution schon der erste Zugang zu neuen und vitalen Bewegungsmustern. Es geht beim Warm-Up darum, wohltuende Bewegungsabläufe zu lernen – solche, die deinem Körper wirklich entsprechen und mit denen du dann auch noch gut tanzen kann. Du erweiterst deine Möglichkeiten, lernst Tricks, Sprünge und fließende Moves. So erarbeitest du dir eine Art Baukasten voller Bewegungen, die du im Rahmen von Improvisationen und Mini-Choreografien gleich anwenden kannst. Flow ist für alle spannend – egal, ob mit Vorerfahrung oder nicht.

 

 

Eine typische Übung:

Spring mit einer übermütigen Drehung von einem Bein auf das andere Bein.

 

Schau es dir einfach an!