Tanzimprovisation bietet die Möglichkeit im Moment des Tanzens gleichzeitig seinen Tanz zu gestalten. Improvisation ist weitaus mehr als die Abwesenheit von festgelegten Bewegungen sondern braucht eine breites Spektrum an Fähigkeiten, sich zu entscheiden, nicht wertend selbst zu beobachten, sich in Haltungen und Zustände zu versetzen, die es ermöglichen, den Tanz geschehen zu lassen. Man ist gefordert die eigenen Bewegungsgewohnheiten, die in der Improvisation immer wieder in den Vordergrund drängen, zu hinterfragen und sich immer wieder auf neue Herausforderungen einzulassen, neue Lösungen zu finden oder gelassen scheitern zu lernen.

zurück